Sonntag, 16. März 2008

Pay it forward - habe fertig !!



So, es ist vollbracht. Das sind die "Kleinigkeiten", die ich für das Pay it forward Spiel genäht habe. Aber auf dem Foto erscheinen die Täschchen viel größer als sie eigentlich sind. Da ich mit unserer Digi-Kamera auf Kriegsfuß stehe, macht mir mein Sohn Philipp immer die Bilder. Da stimmt wohl der Winkel nicht so ganz !

Aber trotzdem, Patricia und Anja, ihr in den nächsten Tagen auf den Postmann warten. Vorsicht, wenn der Postmann 3 mal klingelt, ist es vielleicht schon der Umschlag von mir. Ich hoffe der Inhalt der Briefe gefällt Euch !


Jetzt warte ich noch auf den 3. Kommentar, mal sehen ob und wer sich meldet ! Ich liebe solche Spiele und bin schon gespannt, ob ich demnächst wieder eine solche Aktion entdecke.

Nochmals der Ablauf des Spiels :

Die ersten 3, die diesen Eintrag kommentieren, erhalten ein kleines selbstgemachtes Geschenk von mir. Allerdings unter der Voraussetzung, dass sie ebenfalls an der Aktion teilnehmen und sie auf ihren Blog stellen und wieder an die ersten 3 Kommentatorinnen innerhalb eines Jahres ein kleines selbstgemachtes Geschenk schicken.

Viele Grüße,
Gabriele

Kommentare:

  1. Danke Danke Danke
    Ein super Täschschen habe ich da von dir bekommen, werde es in Ehren halten!!!

    Viel Erfolg bei deinem Four Season Spiel, mir gefällts, weil ich auch schon immer mit einem Log Cabin Muster liebäugele.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabriele,

    ich würde mich auch gern an so einem Spiel beteiligen. Etwas zu verschenken ist doch schön.

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabriele,

    auch ich würde mich gern bei diesem Spiel beteiligen.

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Deine Taschen sind ja superschön.

    Ich kenne das Pay it forward von der Flylady Seite. Da ging es aber nicht um gehandarbeitetes, sondern darum, daß man 3 Menschen etwas gutes tun soll, die wiederum auch 3 Menschen was gutes Tun sollen.

    So soll die Welt verbessert werden.

    Grüße,

    Marion

    AntwortenLöschen