Montag, 27. Februar 2017

Buch : Das große Kochbuch für den Thermomix

 Das große Kochbuch für den Thermomix

über 100 Rezepte für Vorspeisen, Hauptberichte und Desserts
für TM5 und TM31
von  Daniela und Tobias Gronau
erschienen im Südwest Verlag 

Das große Kochbuch für den Thermomix®Jede Menge frische Ideen, praktisches Food-Wissen und durchdachte Anleitungen für den Thermomix TM31 und den TM5: Mit über 100 Rezepten von leckeren Häppchen, Salaten und Suppen über Fleisch-, Fisch- und vegetarische Gerichte bis hin zu Aufstrichen, Kuchen und Süßem zur Nachspeise werden mit diesem Allround-Kochbuch alle Wünsche
er Thermomix-Fans erfüllt. Zahlreiche Rezept- und Kombinationsvarianten laden zum Immer-wieder-Nachkochen ein. Dazu gibt’s nützliche Tipps und Step-by-Step-Fotos zum schnellen, unkomplizierten und abwechslungsreichen Kochen mit der trendigen Küchenmaschine. Einfach lecker thermomixen!



Ich besitze seit 1991 einen Thermomix, der jetzt zugegebenerweise in die Jahre gekommen ist, aber immer noch einwandfrei ist. Aber immer wieder wird mir von dem neuen Thermomix vorgeschwärmt, was der so alles kann. Rein äußerlich habe ich mir nicht anmerken lassen, dass mich der neue Thermomix schon interessieren würde, einzig der Preis schreckte mich bisher ab.

So kam es mir sehr gelegen, dass ich dieses Kochbuch lesen durfte. Wunderbare Kochideen habe ich bekommen, einfach bebildert und in Schritt-für-Schritt-Anleitungen, genau das Richtige für mich. Es sind sehr schöne Rezepte und vor allem kochbare Rezepte, ich brauche keine exotischen Zugaben usw., sondern kann so kochen, wie ich es bisher gewohnt war, mit ein bischen mehr Raffinesse und vor allem gesünder !

Ich bin daher sehr dankbar, dass ich dieses Buch lesen durfte, denn jetzt steht mein Entschluss felsenfest fest : Ich werde mir den neuen Thermomix kaufen, ganz klare Sache !

Meine Bewertung :
Unbedingt 5 von 5 möglichen Punkten - ich liebe dieses Buch !!!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.


Bis dann
Gabriele

Mittwoch, 22. Februar 2017

Und wieder einmal sind Socken fertig geworden

Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich Sockenwolle geschenkt bekommen habe. Diese Wolle verwende ich um Socken für den "guten Zweck" zu stricken. Nicht immer einfach, und ich gebe es zu, nicht immer macht das Stricken Spass, denn die Farben, die ich manchmal verstricken muss, sind manchmal wirklich nicht mein Ding. So verstricke ich z.B. nicht gerne schwarze Sockenwolle, einfach deshalb, weil ich abends Schwierigkeiten habe, das Gestrickte zu sehen bzw. zu überprüfen.

Aber hier sind sie nun, die Socken, die trotz  der schlechten "Sichtverhältnisse" fertig geworden sind :

Es sieht zwar aus, wie ich gerade bemerkt habe, dass auf dem Foto nur zwei einzelne Socken abgebildet sind, aber es sind wirklich zwei Paar Socken - in Farbe schwarz. Da bin ich immer froh, wenn ich die Socken fertig gestrickt habe, helle Farben gehen immer, aber abends ist es wirklich schwierig, dunkle Farben zu verstricken.

Bis demnächst
Gabriele

Freitag, 17. Februar 2017

E-Book : Wo bitte geht's zum Meer ?

Wo bitte geht's zum Meer ? Was es wirklich heißt, eine Kreuzfahrt zu machen
von Bettina Querfurth
erschienen im Diana Verlag
ISBN : 978-3-641-17213-8
Wo bitte geht's zum Meer?




























Warum begeben sich Menschen in Scharen auf ein Schiff, das mehr Leute unterbringt, als eine Kleinstadt Einwohner hat? Weil es die bequemste und modernste Art zu reisen ist, findet die erfahrene Kreuzfahrt-Urlauberin Bettina Querfurth. Doch wer sich naserümpfend von den Massen fernhält, wird keinen Spaß an Bord haben, wo rund um die Uhr für Unterhaltung und das leibliche Wohl gesorgt wird. Dieses Buch erklärt die kuriosen Sitten und faszinierenden Gebräuche, die den genauen Ablauf auf einem Schiff regeln. Die Autorin erzählt die besten Geschichten und Anekdoten über den Alltag an Bord und verrät Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene.

Es ist ein lang gehegter Traum von mir, zusammen mit meinem Mann einmal eine Kreuzfahrt zu machen. Ja, wir sind eigentlich Wohnmobilisten, aber man muss alles mal gemacht haben, um zu wissen, ob man das auch möchte oder eben nicht !

Ich bin froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, denn es hat mir aufgezeigt, dass ich doch eine sehr romantische und realitätsfremde Ansicht über eine Kreuzfahrt hatte. Viele Dinge waren mir einfach nicht klar, so dass man ja auch bei der Anfahrt von Reisezielen dort mit anderen Kreuzfahrtschiffen rechnen muss und es womöglich bei den Sehenswürdigkeiten etwas eng zu geht, eben weil sich dort eine große Menschenmenge aufhält. Na und große Menschenmengen und Touristenmassen sind nun mal nicht meine Welt. Ich liebe es doch eher ruhig und besinnlich, aber deswegen immer auf dem Schiff zu bleiben, wo man womöglich von dem Animationsprogramm "genervt" wird, ist auch nicht so meine Sache. Überhaupt Animation, brauche ich das ? Wohl kaum ? Aber es gab auch sehr viel positive Gedanken und Hilfestellungen beim Suchen nach der richtigen Kreuzfahrt, so dass ich die Hoffnung nicht aufgeben werde, und es doch mal mit einer Kreuzfahrt versuchen werde, zusammen mit meinem Mann natürlich !

Meine Bewertung :
5 von 5 möglichen Punkten, denn nur weil ich teilweise falsche Vorstellungen von Kreuzfahrten hatte, dafür kann ja das Buch  und die Autorin nun wirklich nichts.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.



Bis demnächst
Gabriele

Montag, 13. Februar 2017

Und wieder sind einige Täschchen fertig geworden

Immer noch am Reste vernähen, habe ich wieder ein paar Täschchen fertig genäht. Wenn ich mal angefangen habe, gibt es dann auch wirklich immer mal wieder ein Stück und die Täschchen sind ja auch relativ schnell genäht :
Aber denkt ja nicht, dass ich irgendeine Veränderung an meinen Restekörben entdecken kann. Nein, leider sind sie immer noch übervoll, also muss ich noch einige (ganz viele/unzählige) Täschchen produzieren. Irgendwann muss doch mal zu sehen sein, dass die Reste weniger werden. Ich bleibe optimistisch. Obwohl, wenn ich mir meine Stoffvorräte so anschaue, dann kommen mir auch ein paar kleine Zweifel, ob ich es jemals schaffen werde, meine Stoffvorräte aufzubrauchen oder zumindest so zu reduzieren, dass endlich mal wieder etwas mehr Platz im Nähzimmer ist. Meine Schränke, Regale und Boxen sind alle "überfüllt".

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Bis demnächst
Gabriele

Donnerstag, 9. Februar 2017

Die Selbermacherin feiert 9 Jahre bloggen ...

.. und hat 3 wunderschöne Preise ausgesetzt. Ich finde ihre Seite sehr interessant, sie ist so vielfältig und ich bin immer überrascht, was ihr alles so einfällt.



Schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich, egal, ob sie - wie gerade eine Verlosung macht oder ob sie einfach nur von ihren Werken erzählt, viel Spass dabei !

Gabriele

Montag, 6. Februar 2017

E-Book : Fahr zur Hölle, Schatz !

Fahr zur Hölle, Schatz !
von Brigitte Kanitz
erschienen im blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-641-15823-1

Fahr zur Hölle, Schatz!





























Geh zum Teufel, denkt sich Svea, als ihr schusseliger Nachbar ihre Wohnung überflutet und sie gezwungen ist, wieder bei ihren Eltern einzuziehen. Zu allem Überfluss wird Svea auch noch von ihrem Freund verlassen – weil sie ihm zu langweilig ist. Hätte der mal geahnt, was für aufregende Zeiten Svea bevorstehen! Denn zu Hause erwarten sie Papa Klaas, der eine Geliebte hat, Mama Rieke mit reichlich Prosecco und Oma Lina auf Männerfang. Als Svea über ein altes Buch stolpert, naht Rettung. Denn plötzlich wird alles wahr, was sie sich wünscht – und das Chaos nimmt seinen Lauf ...

Als ich mich für dieses Buch entschied, hatte ich im Sinn, dass es sich hier um eine schöne, leicht zu lesende Geschichte mit viel Fantasie handelt. Soweit wurde ich auch nicht enttäuscht. Das Buch liest sich leicht, Personen und Charaktere sind leicht zu verstehen. Doch etwas störte mich ! Nämlich, dass sich Svea gewisse Dinge einfach wünschen konnte, nachdem sie in einem alten Buch gelesen hatte. Die Wünsche gingen sofort in Erfüllung, so dass ihr Vater auf einmal da war, wo der Pfeffer wächst, sie selbst eine größere Oberweite hatte usw. Na ja, das war mir zu viel des Guten, bei aller Liebe zur Fantasie.

Ich lese gerne Geschichten, die im Leben passieren könnten und habe auch kein Problem mit fantastischen Geschehnissen oder Abenteuern,  aber Wünsche, die in Erfüllung gehen ? Nö, das geht nicht ! Natürlich habe ich das Buch zu Ende gelesen und es gab auch ein Happy End, was ja für mich beim Lesen sehr wichtig ist, doch irgendwie konnte ich mich nicht so ganz freuen, weil mir die Geschichte doch zu fantastisch war. Schade !

Meine Bewertung :
4 von 5 möglichen Punkten, denn schöne Geschichte, aber zu fantasievoll für mich !

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Bis dann
Gabriele